Landwirtschaft und Ferkelhof

Unseren Hof gibt es seit vielen, vielen Jahren. Er wurde von Generation zu Generation weitergegeben und mit Liebe und viel Kraft immer wieder erweitert und neu erfunden.

Wir führen den Hof nun in der fünften Generation und betreiben einen bunt gemischten Bauernhof, die Tierhaltung ist für uns ein wichtiger
Bestandteil der Kreislaufwirtschaft und verbindet Mensch und Boden.

Aufgrund von Platzmangel haben wir 2001 damit begonnen unseren Standort an den Ortsrand zu verlegen, daher ist unser Betrieb recht neu und zweckmäßig.

Freilandhaltung ist für uns ein wichtiger Aspekt.

Daher halten wir unsere Tiere, so weit es möglich ist in Freilandhaltung. Das Futter für unsere Tiere wächst zum Großteil auf unseren eigenen Böden, alles was wir zukaufen stammt von verlässlichen regionalen Herstellern. Wir sind der Meinung dass nur in Würde gehaltene Tiere auch verzehrt werden dürfen.

Wenn dir unsere Produkte gut schmecken, ist das nicht unbedingt ein Wunder. Sondern das Ergebnis besonders glücklicher Umstände, in denen unser Hoforganismus funktioniert.

Dürfen wir vorstellen – das sind die Tiere auf unserem Hof:

  • Schweine
    sind die Basis für den Hof.
    Sein Immunsystem.
  • Hühner
    7 verschiedene Rassen genießen unsere Wiesen und das Futter und belohnen uns dem kostbarsten, das sie geben können – mit dem Ei.
  • Weidegänse
    Sie verbringen den ganzen Sommer und Herbst auf der Weide. Viele Familienfeste und warme Daunendecken sind der Dank für das gute Leben unter freiem Himmel.
  • Katzen
    sind gute Begleiter in Zeiten in denen die Seele wandert.
  • Hund

Wir bündeln unsere Kräfte am Hof und sind der Überzeugung, dass man nicht immer alles selber machen muss, sondern Arbeit auch gerne mal an andere Dienstleiter abgeben kann.

Die Landwirtschaft und die Tierhaltung sind für uns kein Beruf sondern eine Lebenseinstellung.